Impressionen


Tag der Ausbildung 2018

Das Angebot am 09.10.2018 war so vielfältig, dass alle Besucherinnen und  Besucher etwas Passendes für sich finden konnte. 

Im Erdgeschoss präsentierten Auszubildende an interaktiven Stationen insgesamt acht Berufe. Dabei hatte man die Wahl zwischen kaufmännischen Berufen, wie dem Kaufmann für Büromanagement und dem Rechtsanwaltsfachangestellten, oder Berufen im medizinischen Bereich. Die medzinischen Fachangestellten zeigten beispielweise, wie man Verbände anlegt, bei den Kaufleuten im Groß- und Außenhandel wurden Interviews geführt, die Kaufleute für Büromanagement zeigten, wie man online eine Überweisung ausfüllt, und die pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten demonstrierten an aufwendig gestalteten Ständen, wie man z. B. Waren richtig annimmt und einräumt.  

In den Obergeschossen hatten mehr als 20 ausbildende Betriebe aus der Region ihre Stände aufgebaut. Nicht nur Ausbildungsplätze waren stark gefragt. Auch das Angebot an Praktikumsstellen oder gleich einem dualen Studium waren Dinge, die für viele der Messebesucher von Interesse waren. Aktionen an den Messeständen - wie das Ausprobieren einer Virtual Reality Brille oder die Blutabnahme an einem „Übungsarm“ - sorgten für neue Einblicke in spannende Berufe. 

Ein Stand des International Formation Center Madrid informierte dann noch darüber, wie man mit Hilfe des Förderprogramms Erasmus + eine Ausbildung mit einem Auslandsaufenthalt verbinden kann. 

Mit vielen Adressen verschiedener Ansprechpartner in der Tasche konnte man sich schließlich Tipps für das Vorstellungsgespräch holen. Angehende Personaldienstleistungskaufleute hatten hierzu im Unterricht Drehbücher geschrieben und dann mit iPads Videos gedreht und geschnitten. Die Abiturienten der Wirtschaftsoberschule führten in einem selbst entwickelten Workshop vor, wie man sich bei einem Vorstellungsgespräch verhalten sollte und was man besser vermeidet. 

Für alle, die noch unentschlossen waren, ob sie eine Ausbildung oder doch besser erst einmal Abitur machen sollen, gab es einen Inforaum, der zeigte, dass beides möglich ist. Nach einer Ausbildung kann man beispielsweise in nur einem Jahr die Fachhochschulreife oder in nur zwei Jahren das Abitur nachholen. Ehemalige Absolventinnen und Absolventen der EGS waren für den Messetag extra an ihre alte Schule zurückgekommen, um hier ihre Erfahrungen weiterzugeben. 

Forum Berufe

Aussteller

Workshops

Mehr als 600 Besucher/innen